Home Breaking News DREI MESSERATTACKEN AUF TOURISTEN IN NUR SIEBEN TAGEN

DREI MESSERATTACKEN AUF TOURISTEN IN NUR SIEBEN TAGEN

5 min gelesen
0

Kroatien ist schon seit längerer Zeit eines der sichersten Länder für Touristen aus der ganzen Welt. Diese Sicherheit ist aber in den letzten Wochen und Monaten fraglich.

Am Dienstagmorgen wurde ein 31-jähriger Franzose am Strand Bačvice in Split mit einem Messer attackiert. Er hat gemeinsam mit einem 24-jährigen Freund um 5 Uhr gebadet, als er einen Unbekannten bemerkte, der sich versuchte an ihren Wertsachen zu bedienen. Als das spätere Opfer einschritt, um den Raub zu verhindern, stach der Unbekannte mit dem Messer in seine Brust und nahm den Geldbeutel an sich.

Kompliment falsch verstanden
Vor etwas mehr als einer Woche der 23-jährige P.B. aus Deutschland in Pula ermordet. Der Deutsche verbrachte mit seinen Freunden eine Nacht in einem Restaurant. Als er einen Mann gesehen hat, dessen Frisur ihm gefiel, wollte er ihm ein Kompliment machen. Der Mann mit der Rasta-Frisur hat das als Beleidigung empfunden und sich dann mit den Deutschen gestritten.

Nachdem der Deutsche das Lokal verließ, zückte der unbekannte Mann ein Messer und stach ihm in die Brust. Am 17. Juli verstarb P.B. im Krankenhaus. Beim Täter handelte es sich um den 32-jährigen E.S. aus Zagreb. Nur zwei Tage danach wurden vier Personen in einem Nachtklub in Split mit einem Messer attackiert. Ein Polizist wurde schwer verletzt, während ein Australier (23) leichte Verletzungen davontrug.

Rentner verprügelt
Vergangenen Sonntag haben drei Personen einen Pensionisten verprügelt, als er auf einer Terrasse im Stadtzentrum geschlafen hat. Bei einem der Täter handelt es sich um den 24-jährigen R. B. Beim Fluchtversuch des 69-jährige Rentners brachen ihm die Täter drei Rippen und einen Arm. Der ältere Herr wurde geschlagen, weil er die drei Männer gebeten hat, die kroatische und istrianische Fahne nicht zu berühren.

Gewalt-Saison schon im Februar gestartet
Schon im Februar wurden drei Spieler des serbischen Wasserballklubs Crvena Zvezda mitten am Tag in Split attackiert. Zwei Spieler konnten flüchten, einer musste ins Meer springen. Insgesamt fünf Männer prügelten auf sie ein. Ein Spieler wurde mit einem Schlagstock leicht verletzt.

Im Juni wurden Saisonarbeitet aus Serbien in Supetra auf der Insel Brač angegriffen. Mehr als zehn Personen attackierten die drei serbischen Staatsbürger. Die Täter sind zwischen 19 und 23 Jahre alt. Anfang Juli schrieb eine unbekannte Person „Ubij Srbina! (Tötet den Serben!)“ auf das Fenster eines Autos mit Belgrader Kennzeichen. Was tragikomisch ist: Beim Fahrer des Autos handelte es sich um einen Niederländer, der das Auto in Belgrad gemietet hat.

Was der Staat, die Polizei sowie die Tourismusgemeinschaft dagegen machen werden, ist noch nicht bekannt. Vor einem Jahr wurde in Juli eine britische Touristin (26) mit einem Schlagstock im illegalen Hostel attackiert. Von der Tourismusgemeinschaft bekam sie später einen kostenlosen Urlaub in Kroatien.

Kosmo.at
Bild: Nau
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Insel Brač sichert Touristen schnelle Antigen-Tests

Um einen angenehmen und sicheren Aufenthalt in Bol zu gewährleisten, bietet das Bol Touris…