Home Land und Leute Die Rettungstaucher von Triest auch in Kroatien

Die Rettungstaucher von Triest auch in Kroatien

3 min gelesen
0

Die Tauchereinheit der Feuerwehr ist eine exzellente Spezialgruppe in Friaul-Julisch Venetien. Sie kommt nicht nur im Hafen von Triest zum Einsatz, sondern auch in Binnengewässern der Region.

“Die Hauptaufgabe der Tauchereinheit ist es, bei Unglücksfällen, die sich im Wasser ereignen, schnell Hilfe zu bringen. Die Ausbildung erfolgt nach einer strengen Auswahl der Kandidaten und dauert 20 Monate. Nicht einmal 50 Prozent der Kandidaten, die mit der Ausbildung beginnen, können sie auch abschließen. Sie müssen für Hubschraubertransporte geeignet sein und eine bestimmte Anzahl von Einsätzen im Wasser leisten können.”

Roberto Catarsi, Regionaldirektor Feuerwehr Friaul-Julisch Venetien

Die harte Ausbildung der Taucher muss ständig auf den neuesten Stand gebracht werden, das bedeutet: Kurse und laufende Weiterbildung verbunden mit Übungseinsätzen.

“Heute haben wir einen Tauchgang im Bereich eines Relikts, das seit 30 Jahren auf dem Boden des alten Damms im Hafen von Triest liegt. Das ist ein optimales Übungsgelände nicht nur für das Tauchen als solches, sondern für Tauchen mit der Technik in Unterwasserhöhlen. Das ist eine weitere Spezialisierung. So ist es uns möglich, auch dann einen Einsatz durchzuführen, wenn kein vertikales Auftauchen möglich ist.”

Ezio Rojc, Kommandant der Tauchergruppe Triest

Ganz wichtig ist es, dass die Taucher ihre Erfahrungen untereinander austauschen, auch mit den Kollegen in anderen Teilen Italiens. Das erst macht die Durchführung so komplizierter Operationen, wie etwa bei der Costa Concordia möglich. Die Arbeit der Feuerwehr ist jedoch ein Beruf, der keine Landesgrenzen kennt.

“Seit einigen Jahren arbeiten wir auch mit den Kollegen in Slowenien und Kroatienzusammen, vor allem in Koper und Nova Gorica und auch Rovinj. Das bringt uns eine ständige Vertiefung unserer Ausbildung und wir sind unseren Kollegen für ihre Bereitschaft dankbar, uns immer wieder aufzunehmen.”

Ezio Rojc, Kommandant der Tauchergruppe

(NR)

BR-Presse/RAI-Triest-Luigi Zannini
Bild: BR
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Neuer Bootsausflug zum Čikola-Fluss

Der Krka-Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks Kroatiens. Jetzt haben sie …