Home Land und Leute Kultur Die kroatische Nationalhymne und ihr Denkmal

Die kroatische Nationalhymne und ihr Denkmal

2 min gelesen
1

Die kroatische Nationalhymne wurde von dem einen oder anderen mit Sicherheit schon einmal, gerade bei großen Fußballevents schon gehört, aber die Geschichte und das Denkmal jedoch kennt bestimmt nicht Jeder.

Ursprünglich schrieb der österreichischer Diplomat Antun Mihanovic, der in Novi Dvori bei Klanjec 1796 geboren wurde den Text der kroatischen Nationalhymne und welche im Jahr 1835 veröffentlicht wurde. Der Titel dazu hieß „Hrvatska domovina“.

In der österreichischen-ungarischen Zeit galt das Lied schon als eine Art kroatische Nationalhymne und wurde bei feierlichen Anlässen gesungen, aber es war nur eine von mehreren „Nationalhymnen“ die im Umflauf waren. 1891 wurde sie zum ersten mal als „Die kroatische Hymne“ bezeichnet und wurde in den nachfolgenden Jahren inofiziell als Nationalhymne gesungen. Auch in der Zeit zwischen den Kriegen war das Lied inofiziell als Nationalhymne bekannt und wurde von der faschistischen Ustascha, aber auch den kommunistischen Partisanen gesungen. Im Jahr 1972 wurde sie zur Hymne der sozialistischen Republik Kroatien und auch nach der Unabhängigkeitserklärung Kroatiens im Jahr 1991 blieb sie es auch.

Je nachdem in welcher Zeit man sich befand wurden die Strophen aus historischen und politischen Gründen geändert. Heute spiegelt sich die Liebe zur Nation der Kroaten wieder und ist somit in der aktuellen Fassung der kroatischen Nationalhymne intigriert.

Im Jahr 1935, also 100 Jahre später wurde in Zelenjak das Denkmal zur kroatischen Nationalhymne „Lijepa nasa domovino“(Unser schönes Heimatland) errichtet und somit zeigt sich auch, dass die kroatsche Hymne eine besondere Bedeutung in dem Land Kroatien hat.

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Der Južina und seine Kräfte

Kroatien, insbesondere der Küstenabschnitt, ist bekannt für seine verschiedenen Windarten.…