Home Land und Leute Natur und Umwelt Die kroatische Küstenstrasse gehört zu den schönsten der Welt

Die kroatische Küstenstrasse gehört zu den schönsten der Welt

4 min gelesen
0
Der Kvarner. 4 Hefte zum Preis von 2, plus Touri-Karte!

Es gibt viele Straßen, die sich entlang der Küste der Welt erstrecken, aber nur wenige bieten so atemberaubende Natur und Sehenswürdigkeiten wie die Jadranska Magistrala in Kroatien.

Der kroatische Abschnitt der atemberaubenden Jadranska magistrala, bekannt als Adria-Autobahn oder offiziell Staatsstraße D8, ist eine malerische Küstenstraße, die sich über 643 km entlang der Ostküste der Adria erstreckt.

Die Straße bietet einen atemberaubenden Blick auf das Meer, die Buchten und die umliegende Landschaft sowie Zugang zu vielen charmanten Städten entlang des Weges.

Die Jadranska Magistrala beginnt in der Nähe der Stadt Rijeka im Norden Kroatiens und erstreckt sich bis hinunter zur Stadt Dubrovnik im Süden und verbindet Orte wie Karlobag, Crkvenica, Senj, Zadar, Biograd na Moru, Tisno, Šibenik, Makarska, Drvenik und Ploce unterwegs.

Die Straße wurde in den 1950er und 1960er Jahren gebaut, um den Transport und den Zugang zur Region zu verbessern, und spielte eine wichtige Rolle bei der Verbindung der Städte entlang der Küste, bevor die Autobahn A1 Mitte der 2000er Jahre eröffnet wurde.

Das Fahren auf der Jadranska magistrala kann aufgrund der kurvenreichen Straßen und steilen Steigungen eine Herausforderung darstellen. Die atemberaubende Aussicht und die charmanten Städte entlang des Weges machen es jedoch zu einem Muss für Reisende nach Kroatien. Viele Reisende entscheiden sich dafür, ein Auto zu mieten oder eine Bustour zu unternehmen, um die Jadranska magistrala zu erkunden, da die öffentlichen Verkehrsmittel in einigen Gegenden eingeschränkt sein können.

Der Straßenabschnitt ist auch bei Motorradfahrern beliebt und alle Fahrer werden aufgefordert, vorsichtig zu sein, da die Jadranska magistrala aufgrund zahlreicher unübersichtlicher Kurven und ebener Kreuzungen nicht so sicher ist wie die Autobahnen. 

Neben ihrer landschaftlichen Schönheit war die Jadranska magistrala auch eine großartige Möglichkeit, die kroatische Kultur und Küche kennenzulernen. Bevor die Autobahn A1 eröffnet wurde, boten viele kleine Städte entlang der Route traditionelle kroatische Gerichte wie Lamm am Spieß, Meeresfrüchte, gegrilltes Fleisch und lokale Weine an. 

Es gibt noch heute ein paar Betriebe sowie Verkäufer, die lokales Kunsthandwerk, Kunst und Souvenirs auf Märkten und Geschäften entlang des Weges anbieten.

Im Laufe der Jahre wurde die Straße als Kulisse für eine Reihe von Werbespots und Filmen genutzt. Die Straße ist immer noch ziemlich beliebt als Alternative zu den mautpflichtigen Autobahnen und es ist leicht zu verstehen, warum sie zu den schönsten der Welt erklärt wurde. 

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: time out
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überprüfen Sie auch

Massive Hitzewelle löst großflächigen Stromausfall in vier Balkanländern aus

Ein schwerwiegender Stromausfall betraf gestern Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Alban…