Home Land und Leute Natur und Umwelt Die Katastrophe von Rijeka: derartige Extremwetterereignisse werden zunehmen

Die Katastrophe von Rijeka: derartige Extremwetterereignisse werden zunehmen

3 min gelesen
0

Extremwetterereignisse gehören leider zu unserem Alltag. Prof. kommentierte diese Veränderungen und alles, was im Laufe der Zeit

Voller Geschichten, nur bei uns im Shop!

passiert. Branko Grisogono von der Fakultät für Naturwissenschaften und Mathematik in Zagreb.

 Es finden sehr schnelle Veränderungen statt, das System wurde aus dem Standardgleichgewicht verschoben, es gibt zu viel Energie, es wird hineingepumpt, und deshalb haben wir plötzliche und schnelle Veränderungen, und wir werden leider Zeuge davon – sagte Prof. Grisogono fügt hinzu, dass die Ursache höchstwahrscheinlich menschlich ist.

Er weist darauf hin, dass Veränderungen schneller eintreten als wir erwartet haben.

– Statt alle zwei- oder dreitausend Jahre oder zehntausend Jahre geschehen sie innerhalb von 100 oder 200 Jahren. Wir haben jetzt schon 1,2 Grad Erwärmung in den letzten 120 Jahren erreicht. Und das ist die Geschwindigkeit – erklärte er.

Er sagt, wir können die Zahl der extremen Wetterereignisse reduzieren oder zumindest ihre Auswirkungen abmildern, aber wir können es nicht sehr schnell tun.

Da sich die Ozeane lange erinnern, haben sie eine lange Zeitskala von mehreren hundert oder sogar tausend Jahren, und die Atmosphäre erinnert sich sehr gut für mindestens 15-20 Jahre. Wir können ein wenig helfen, indem wir die Produktion von Treibhausgasen reduzieren, uns an diese Veränderungen anpassen, und natürlich ist auch Bildung erforderlich, hier wird nicht genug getan – sagte Prof. Grisogono.

Er betont, dass Kroatien zu den am stärksten gefährdeten Gebieten der Welt gehört.

– Leider liegt Kroatien im Bereich der gefährdeteren Teile der Welt. Wir sprechen hier also hauptsächlich über das Mittelmeer und die Arktis, und wir müssen auf Brände, Dürren und plötzliche und schnelle Überschwemmungen vorbereitet sein, deren Zeugen wir auch heute noch sind. Hier fehlt es an Aufklärung, aber auch daran, dass die Ministerien Interesse an diesem Thema investieren und nicht nur deklarativ – sagte Prof. Grisogono für HRT.

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: Screenshot Facebook
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Dubrovnik erwartet ein Wochenende voller Festival-Events

Das zweite Wochenende des Dubrovnik Winter Festivals ist außergewöhnlich reich an verschie…