Home Land und Leute Natur und Umwelt Die heftigste Sturmböhe von 150 Kilometern pro Stunde wurde auf der Brücke von Dubrovnik gemessen!

Die heftigste Sturmböhe von 150 Kilometern pro Stunde wurde auf der Brücke von Dubrovnik gemessen!

2 min gelesen
0

Das Staatliche Hydrometeorologische Institut hat vorläufige Messdaten über Windböen an automatischen Stationen in der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva in den letzten 24 Stunden gesendet.

Die stärkste Windböe mit 149 km/h wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 00:50 Uhr auf der Dubrovnik-Brücke gemessen.

Dalmatinski Mix, neu im Shop!

Sie weisen auch darauf hin, dass gegen 1.36 Uhr am Bahnhof Dubrovnik eine Windböe von 117 km/h registriert wurde.

Sie stellen fest, dass an der automatischen meteorologischen Station Dubrovnik unmittelbar nach dem erwähnten Messwert die Datenaufzeichnung unterbrochen wurde. Der Wind brach nämlich das Verbindungskabel zum Windgeschwindigkeitssensor und zum Windrichtungssensor.

Außerdem wurde in Komarna eine Windböe von 103 km/h, in Gruda 95 km/h, in der Neretva-Mündung (Jasenska) 94,7 km/h und in Ploče 84,6 km/h gemessen.

DHMZ gibt an, dass die Daten vorläufig sind, da sie noch nicht alle Kontrollebenen durchlaufen haben.

– Es ist notwendig, alle Ebenen der Datenkontrolle durchzuführen, um die Daten in die meteorologische Datenbank aufzunehmen, da nur Daten, die gemäß den Standards der World Meteorological Organization (WMO) verifiziert wurden, in die offizielle meteorologische Datendatenbank aufgenommen werden können – erklärt DHMZ.

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: Boris Bašić
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überprüfen Sie auch

Was ist ein traditionelles kroatisches Frühstück?

Das berühmte englische Frühstück besteht typischerweise aus Speck, Würstchen, Bohnen, Eier…