Home Touristik Die erste Welle deutscher Touristen kommt in Kroatien an

Die erste Welle deutscher Touristen kommt in Kroatien an

7 min gelesen
2

Am Donnerstag hat die kroatische Regierung eine Entscheidung getroffen, mit der die Grenzen für Staatsangehörige von zehn EU-Staaten, der Tschechischen Republik, Ungarn, Österreich, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowenien, Deutschland und der Slowakei geöffnet werden. 

Staatsangehörige aus diesen Ländern müssen nun nicht mehr den Grund für ihre Einreise in die Republik Kroatien nachweisen und können unter den gleichen Bedingungen wie vor dem Ausbruch von COVID-19 einreisen, jedoch unter epidemiologischer Kontrolle und mit der Verpflichtung allgemeine und besondere Empfehlungen des Instituts für öffentliche Gesundheit einzuhalten.

Am Freitag kamen am Flughafen Split zwei Condor-Charterflüge aus Frankfurt mit rund 200 Passagieren an, berichtet HRT .

In den letzten Jahren investierte der Flughafen Split aufgrund von Rekordergebnissen und guten Geschäften 500 Mio. HRK in den Bau eines neuen Passagierterminals, das 2019 eröffnet wurde.

“Im Juni werden 180 internationale Flüge und 80 Inlandsflüge angeboten, und 30.000 Passagiere werden erwartet”, sagte Pero Bilas, stellvertretender Direktor des Flughafens Split.

Das ist zehnmal weniger als im letzten Juni, aber es gibt Optimismus.

Der Flughafen Split hatte Direktflüge aus 25 Ländern der Welt und strebt diesen Rekord auch in dieser schwierigsten Touristensaison an.

Bei der Einreise in die Republik Kroatien werden die Touristendaten mit der Erfassung zusätzlicher Daten (Zielort, Mobiltelefonnummer und E-Mail-Adresse) aufgezeichnet, da aus epidemiologischen Gründen möglicherweise Kontakt erforderlich ist.

Um die Überlastung an Grenzübergängen zu verringern und die Wartezeit für das Überschreiten der Staatsgrenze zu verkürzen, wird daher empfohlen, dass ausländische Staatsbürger ihre Daten im Voraus über die Website entercroatia.mup.hr einreichen .

Kroatien ist das meistgesuchte Reiseziel bei Google für deutsche Urlauber

In den letzten 90 Tagen und insbesondere in den letzten zwei Wochen haben die Deutschen bei Google viel häufiger nach Kroatien gesucht als nach Spanien, Italien oder Griechenland, um Stichwörter wie Ferienhäuser, Lager oder Ferien zu erhalten. Dies geht aus einer Umfrage von Arbon hervor Ministerium für Tourismus berichtet.

Bei der Suche nach Urlaubszielen bei Google haben die Deutschen in den letzten 90 Tagen am häufigsten nach Kroatien gesucht, in den letzten Tagen sogar noch mehr. Dadurch liegt der Index bei der Suche nach diesen Keywords (Urlaub) über 75 Prozent und sogar darüber bis zu 100 Prozent, was bedeutet, dass sie oft nur bei Google nach Kroatien suchen.

„Dieser Index ist viel höher als beispielsweise Spanien, Italien und Griechenland, die als Top-Reiseziele für deutsche Touristen bekannt sind. Eine solche Suche bedeutet auch, dass Kroatien als Reiseziel führend ist, an dem viele von ihnen ihren Urlaub verbringen möchten. Durch die Öffnung der kroatischen Grenzen und die gute Behandlung und die Ergebnisse in Bezug auf die epidemiologische Situation können sich die Gäste dort sicher fühlen “, betont Arbona, zertifizierter kroatischer Partner von Google AdWords.

Die Ergebnisse sind ähnlich für die Keywords “Ferienhäuser” und “Campingplätze / Camping”, bei denen die Deutschen laut Google auch mehr nach Kroatien suchen als nach den anderen drei Mittelmeerländern.

Ferienhaus zum Beispiel ist ein Begriff, der sehr gefragt ist und häufig bei der Suche nach Kroatien verwendet wird, für die der Index derzeit über 75 Prozent liegt. Bei dieser Suche gibt es einen großen Sprung im Vergleich zu vor zwei Monaten.

Camping in Kroatien “stößt” auch bei den Deutschen auf großes Interesse, für das der Index bei Google-Suchanfragen auf Deutsch mehr als 50 Prozent beträgt. Obwohl dies ein etwas kleineres Verhältnis als die ersten beiden Amtszeiten ist, bleiben Italien und Spanien laut Arbona immer noch zurück.

Sie kommen zu dem Schluss, dass Kroatien laut der Suche der Deutschen bei Google nach Unterkunftsarten als eines der begehrtesten Reiseziele gilt, und da sich dieser Trend des Suchwachstums fortsetzt, glauben sie, dass es in diesem Sommer viele Besuche von Deutschen geben könnte.

Redaktion Tourismus
Bild:
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Porsche investiert weitere 70 Millionen Euro bei Rimac

Porsche hat seine Investition in das kroatische Unternehmen Rimac Automobili weiter erhöht…