Home Wirtschaft Der Immobilienmarkt in Kroatien boomt weiter

Der Immobilienmarkt in Kroatien boomt weiter

1 min gelesen
0
Immer der Küste nach! Nur bei uns im Shop

Der Immobilienmarkt in Kroatien erlebte 2021 mit fast 134.000 abgeschlossenen Käufen eine massive Erholung gegenüber dem Vorjahr, was einem Anstieg von 30 Prozent im Vergleich zu 2020 entspricht. Und der Gesamtwert der in Kroatien verkauften Immobilien betrug im vergangenen Jahr etwas mehr als 60 Milliarden Euro.

Im vergangenen Jahr entfielen die meisten Käufe und Verkäufe auf dem Immobilienmarkt auf landwirtschaftliche Flächen, 43.846, was 32,7 Prozent der Gesamtzahl ausmachte. Es folgten der An- und Verkauf von Wohnungen/Eigentumswohnungen, davon 29.605 realisiert, gefolgt von Bauland, 23.633, und Einfamilienhäusern, 16.976.

Die Stadt Zagreb ist in Bezug auf die Anzahl der Verkaufstransaktionen führend, gefolgt von Zadar, Split und Rijeka.

Den höchsten Durchschnittspreis für eine Wohnung pro Quadratmeter gab es in Dubrovnik mit 18.610 Kuna, gefolgt von Rovinj mit 17.045 Kuna, Split mit 16.682 Kuna und Opatija mit 15.390 Kuna. Auch die Preise in Zagreb steigen drastisch mit dem durchschnittlichen Quadratmeterpreis einer Wohnung von knapp über 12.000 Kuna.

Redaktion Wirtschaft/Mark Thomas
Bild: villanovo
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Der Weihnachtsmarkt in Zadar ist eröffnet!

Die Feierlichkeiten zum Tag der Stadt Zadar endeten gestern Abend mit einem spektakulären …