Home Land und Leute Den Frühling gefühlt vor Augen haben

Den Frühling gefühlt vor Augen haben

5 min gelesen
0

Aus dem Blogg von Tonci Petric/Glas Hravastka

Wenn man sich die Wettervorhersagen und das Wetter vor unseren Türen anschaut bemerkt man, dass der Winter nicht verschwinden will. Ich frage mich, wie vielleicht auch andere Mitmenschen, wann der Frühling beginnt, wenn ich ihn gefühlt schon vor Augen habe.

Obwohl kalendarisch das Ende des Winters vor der Tür steht und schon die katholische Fastenzeit begonnen hat, schneit es vor unseren Türen wie verrückt.

Schneefall auf der sonnig reichsten Insel Kroatiens?

Heutzutage ist alles ganz anders – Die klaren Grenzen der Jahreszeiten verschwinden langsam, sodass man von nicht erwarteten Wetterlagen überrascht wird. So ergeht es mir momentan in Kroatien, wenn ich mir die Bilder von dem schneebedeckten Stradun in Dubrovnik anschaue oder sehen muss, dass sogar die sonnen reichste Insel in ganz Kroatien von Schnee bedeckt ist. Die Rede ist von der Insel Hvar.

Solche Wetterlagen in Dalmatien erlebt man einmal in zehn Jahren. Das erzählten mir die Einheimischen der Insel Hvar. Doch so mehr verwundert mich es, dass der Schnee in diesen Regionen auch liegen bleibt. Ich kann mich ganz genau erinnern, als einmal Schnee auf der Insel Hvar gefallen ist und wir einen Schneemann auf unseren Balkon gebaut haben. Für jemanden, der nicht unbedingt Schnee auf der Insel Hvar gewohnt ist, ist dies ein Ereignis, das man nicht unbedingt vergisst – für allem als kleiner Junge.

Winterzeit in Deutschland

In Deutschland verbinde ich dagegen andere Assoziationen mit Schnee. In Deutschland bin ich nie mit meiner Familie oder Freuden weggereist um Ski zu fahren oder habe einen Wintersport betrieben. In Stuttgart habe ich nur im warmen Heim abgewartet bis die Winterzeit und der Schnee vorbeigegangen sind, um sich dann im Frühling mit aktiveren Dingen zu beschäftigen oder in wärmere Gebiete zu verreisen. Irgendwie habe ich den Schneefall und die Winterzeit in Deutschland als nicht richtig attraktiv erlebt, im Grunde diese Jahreszeit als langweilig angesehen.

Schnee in Zagreb

Dagegen habe ich in Zagreb den Wintersport und den Schnee wieder mehr schätzen gelernt. In Zagreb bin ich zum ersten Mal in meinen Leben Ski gefahren, und zwar auf dem kleinen Gebirgszug Medvednica bzw. auf dem Gipfel Sljeme.  – Ja unvorstellbar auch für mich, dass ich meine ersten Skierlebnisse in Zagreb machen konnte. Zagreb ist auch die einzige Hauptstadt in Europa, an der offizielle Ski-Alpine Wettkämpfe ausgetragen werden.

Auf Sljeme kann man auch Skilanglauf ausüben und mit Kindern und Familien einen schönen Tagesausflug, nicht weit von der Innenstadt von Zagreb machen, um im Schnee zu wandern oder einfach bei Sonnenschein die Winterzeit und den Schnee zu genießen. Ein Kaffee oder ein Schnaps in einer warmen Hütte danach sind am Ende eines solchen Ausfluges vorprogrammiert.

Doch wie alles im Leben hat auch der Schnee ein Ablaufdatum, von daher kann ich mich schon bald auf wärmere Tage freuen und auf sonnige Stunde auf der Insel Hvar.

Die dargelegten Ansichten oder Meinungen des Autors spiegeln nicht unbedingt die Position des Verlages wider.


Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien wird eines der ersten Länder sein das Touristen willkommen heißt

Der Generalsekretär der Welttourismusorganisation (UNWTO), Zurab Pololikashvili, sagte am …