Home Land und Leute Natur und Umwelt Das Vis-Archipel könnte UNESCO-Geopark werden

Das Vis-Archipel könnte UNESCO-Geopark werden

1 min gelesen
0

Das Ministerium für den Umweltschutz und Energie hat einen Antrag bei der UNESCO eingereicht und möchte mit diesen ein geschützter UNESCO-Geopark werden.

Das Gebiet des Vis-Archipels hat in der geologischen Vergangenheit so einige Veränderungen erlebt in denen die heutigen Inseln Jabuka, Brusnik, Bisevo und Palagruza hervorgerufen.

Auch die sieben Gebiete in dem Archipel sind durch das kroatische Naturgesetz geschützt und beherbergt viele geologische Naturdenkmäler wie die Blaue Höhle oder die Höhle Medvidina oder auch die Höhle auf der Insel Ravnik. Es birgt ein sehr vielfältige und äusserst wertvolles geologische und geomorphologische Erbe.

Ein Geopark des Vis Archipels würde nun damit seine Anerkennung finden und das Bewusstsein für den Schutz des Erbes sorgen und dieses Angebot für Touristen würdigen.

Yvonne Vuk

 

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Neuer Bootsausflug zum Čikola-Fluss

Der Krka-Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks Kroatiens. Jetzt haben sie …