Home Ausland Das letzte Brieftaubenpostamt in Bosnien-Herzegowina

Das letzte Brieftaubenpostamt in Bosnien-Herzegowina

2 min gelesen
0

In der herzegowinischen Stadt Trebinje, an der Grenze zu Kroatien und Montenegro, steht bis heute ein Brieftaubenpostamt aus der K&K-Zeit.

„Dieses Brieftaubenpostamt ist unser erstes Postamt in der Stadt, erbaut 1878 als Österreich-Ungarn beschloss, hier in Trebinje Militärbarracken zu bauen“, erklärte Slobodan Vulešević, Direktor des Centre for Development of Herzegovina, einer lokalen NGO, gegenüber BIRN.

Die Tauben brachten wichtige Post aus Trebnje nach Sarajevo und wieder zurück. Das Postamt liegt auf der rechten Uferseiter des Flusses Trebišnjica und gehört heute zum Museum von Herzegowina, einer Institution der lokalen Regierung.

Heute beherbergt das Postamt keine Tauben mehr. Lediglich wilde Vögel machen hier und dort Rast, wo ihre Artgenossen vor etwas mehr als hundert Jahren wichtige Arbeit verrichteten. Das Museum ist bemüht, die alte Tradition und Erinnerung an das Brieftaubenpostamt zu bewahren.

„Kinder aus der Volksschule hatten im Rahmen eines Workshops die Chance, zu lernen, warum Brieftauben wichtig waren. Zudem haben wir ihnen einige Originalbriefe gezeigt, die die Vögel hierher gebracht haben“, erklärte Tamara Rajković, Historikerin beim Herzegowina Museum.

Kosmo.at
Bild: Slobodan Vulesevic/BIRN
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

REKORDZAHL AUSLÄNDISCHER ARBEITNEHMER

Es ist offensichtlich, dass wir in diesem Jahr 100.000 ausgestellte Aufenthalts- und Arbei…