Home Land und Leute Das Dorf Krapje

Das Dorf Krapje

5 min gelesen
0

Krapje wurde im Jahre 1995 zum “Dorf mit Bauerbe” ernannt. Jedes Haus ist aus Holz und älter als 100 Jahre. Der Baustil ist typisch für die Region an der Save.

Das Dorf ist zu einem Freilichtmuseum geworden. Obwohl viele Häuser schon baufällig waren, wurden sie von ihren Besitzern weder verkauft noch abgerissen.

“Unsere Vorfahren haben die Holzhäuser mit den Händen gezimmert. Die Pferde haben das Eichenholz gezogen. Das Holz wurde manuell gesägt.” Marica Božić, Verein der Kraplani (Einwohner von Krapje)

Die Häuser haben die häufigen Überschwemmungen der Save überstanden, weil sie aus Steineiche gebaut wurden, die besonders feuchtigkeitsresistent ist. Das Wohnhaus wurde auf das Haus aufgesetzt, das zu wirtschaftlichen Zwecken diente. Bei diesen für die Save-Auen typischen Häusern, auch HižaTrijem und Čardak genannt, gibt es zwei verschiedene Baustile.

“Die ältere Bauweise ist daran zu erkennen, dass das Haus im sogenannten kroatischen Winkel mit übereinander gelegten Holzbalken gebaut ist. Der Unterschied zur neueren Bauweise, dem sogenannten deutschen Winkel, besteht darin, dass die Balkenkanten abgesägt und die Balken nebeneinander gelegt wurden.” Slavica Moslavac, Leiterin des Museums von Moslavina in Kutina

Typisch für die Häuser ist, dass sie mit der schmalen Seite der Straße und mit der Längsseite dem Hof zugewandt sind. Großfamilien, mit mehr als zehn Familienmitgliedern, bewohnten einst gemeinsam nur drei Räume: das Kammerl, die Küche und den Wohn- und Gemeinschaftsraum. In jeder Ecke des Gemeinschaftsraums steckt eine Geschichte. Die verschiedenen Ziergegenstände auf dem Hauptträger und die Initialen des Bauherrn erzählen davon.

“An diesem Balken wurde die letzte Kerze für einen Verstorbenen ausgelöscht. So haben wir immer gewusst, wie viele Seelen in diesem Haus gelebt haben.” Slavica Moslavac

In einem der restaurierten Häuser hat der Kroatische Fotografenverband sein Domizil gefunden. Die Fotografien dokumentieren, dass Krapje es verdient, als Dorf des Bauerbesund als Europäisches Kulturdenkmal der Kategorie A bezeichnet zu werden.

Marijan Palaić stellt in seinem Familienhaus, das im Jahr 1912 erbaut wurde, eine Ethnosammlung aus. Mehr als 200 Gegenstände sind hier zu sehen, darunter auch ein besonderes Bügeleisen für Bettwäsche und Handtücher…. Jeder Raum ist wie eine kleine Reise in die Vergangenheit. Sogar der Boden wurde so belassen, wie er in den meisten Häusern war, nämlich aus Lehm.

“Auch wir wohnen in so einem Haus. Im Winter wird es darin sehr schnell warm. Die Wärme bleibt lange erhalten und das Wohnen ist dort angenehm. Im Sommer jedoch ist es, als ob sie eine Klimaanlage hätten, nämlich kühl.” Marijan Palaić

Krapje liegt am Eingang zum Naturpark Lonjsko polje. Hier ist auch das Verwaltungsbüro des Parks, und eine Ausstellung zeigt Flora und Fauna dieses sumpfigen Gebietes mit seiner traditionsreichen Architektur. Es ist deutlich zu erkennen, dass hier das historische Erbe geschätzt wird und dass dieses Dorf einen besonderen Status in Kroatien verdient. (NR)

BR-Presse/TV-Kroatien-Zrinka Krešo
Bild: BR/Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

5-Zi.-Eigentumswohnung mit Meerblick und eigenem Pool

Dieses Luxusapartment befindet sich an ruhiger Lage in Dugi Rat. Mit grosszügigen 161.71m2…