Home Wirtschaft Cryptotask – dezentraler Markt für Freiberufler

Cryptotask – dezentraler Markt für Freiberufler

3 min gelesen
0

Das kroatische Startup Cryptotask ist die weltweit erste digitale Plattform für Freiberufler, auf der Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichzeitig Menschen und Maschinen sein können.

Das Start-up Cryptotask sieht sich als Konkurrenz zu den bestehenden Freelancer-Plattformen von Toptal, Upwork und Freelancer.com. Das kroatische Start-up zielt auf den Weltmarkt der Freiberufler von über einer Billion Dollar ab.

Cryptotask wurde von Vedran Kajić gegründet. Er ist der erste Gründer einer Startup-Firma, die Bitcoin-Geldautomaten mit den Namen Bspend in Kroatien, aber auch in Thailand und Griechenland vertreibt. Im Gründerkreis des Start-Ups ist auch der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Novasoft Ivan Nanut und der Dozent der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik an der Universität Zagreb Vladimir Klemo.

“Wir wollen einen Arbeitsmarkt schaffen, der die Nichtbezahlung für geleistete Arbeit beseitigt, einen fairen Umgang mit Konflikten ermöglicht, Gebühren senkt und es jedem auf der Welt ermöglicht, sich auf diesem Markt zu engagieren”, sagt Kajić. “Unsere Plattform ist ideal für die Arbeit von IT-Entwicklern, Webdesignern, Bloggern, Instagram- und Youtube-Stars, die auf der Suche nach einer gerechteren Methode zur Bewertung und Bezahlung sind”, fügt Kajić hinzu.

Chrytotasks Beschäftigungsmodell beruht auf einem ICO (Initial Coin Offering), einer unregulierten Methode des Crowdfundings. Hiermit versucht Cryptotask den streng regulierten Prozess der erstmaligen Kapitalaufnahme zu umgehen, der von Risikokapitalebern, Banken oder Börsen vorgeschrieben wird. In einem Initial Coin Offering wird ein Anteil einer digitalen Währung an Anleger verkauft; im Austausch gegen staatlich emittierte Währungen.

Bei der digitalen Währung handelt es sich um Bitcoin, welche zugleich ein weltweit verwendbares dezentrales Buchungssystem ist, um zum herkömmlichen Bankverkehr keine zentrale Abwicklungsstelle benötigt. Der Umrechnungskurs von Bitcoin in andere Zahlungsmittel bestimmt sich durch Angebot und Nachfrage. Das Bitcoin-System unterliegt keiner geografischen Beschränkung – ein Internetzugang genügt – und kann länderübergreifend eingesetzt werden. (NR)

Quelle: Pressemitteilung Cryptotask
Bild: zVg.
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

32% weniger Neuerkrankungen, Lockerungsmaßnahmen hängen von wenigen Elementen ab

Vor einer Kabinettssitzung am Donnerstag sagte Gesundheitsminister Vili Beroš, dass es im …