In Kroatien wurde eine 500 Jahre alte, großblättrige Linde als Kandidat für den Titel des Europäischen Baums des Jahres 2019 nominiert.

In diesem Jahr wurden 15 Bäume aus ganz Europa für die Auszeichnung ausgewählt. Darunter auch die Gubec-Linde in Gornja Stubica im Kreis Krapina-Zagorje ausgewählt.

Der Baum ist Zeugnis der Geschichte im kroatischen Zagorje-Gebiet. 

Diese uralte Linde ist ein lebendiger Zeuge des Bauernaufstandes, der 1573 in der Region stattfand. Der Legende nach versammelte Matija Gubec seine Anhänger unter ihren Blättern und führte sie in einen Kampf um ihre Rechte. Aufgrund ihres Alters und ihrer historischen Bedeutung wurde die Linde zum Naturdenkmal erklärt. Die Tatsache, dass das kroatische Forstforschungsinstitut Jastrebarsko die Setzlinge der Gubec-Linde mithilfe einer vegetativen Vermehrungsmethode gezüchtet hat, beweist, wie wertvoll es für unser Volk ist.

Heute ist die Linde 9 m hoch und hat einen Stammdurchmesser von 4,70 m. Aufgrund ihres Alters und seiner Abmessungen ist es eine natürliche Rarität. 1957 wurde die Linde zum Naturdenkmal erklärt und unter Denkmalschutz gestellt.

Der Europäische Baum des Jahres ist ein jährlicher Wettbewerb, um den “liebenswertesten Baum” in Europa mit der interessantesten Geschichte zu finden. Er wird von der Environmental Partnership Association (EPA) veranstaltet, einer von der Europäischen Kommission unterstützten Organisation. 

Das Voting ist vom 1. bis 28. Februar 2019 geöffnet. Die Ergebnisse werden bei der Preisverleihung am 19. März in Brüssel bekannt gegeben, auf der die Gewinner ausgezeichnet werden.

Derzeit liegt die Gubec Linde nach dem Eröffnungstag auf Platz 5. 

Sie können Ihre Stimme hier abgeben. 

CW/Redaktion Natur und Umwelt
Bild: zVg.
Video: Dvorci StariGradovi
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Adventskalender, 7. Dezember

Und schon ist wieder ein Jahr vorbei und es waren wieder tolle Gäste dabei, so soll es auc…