Home Politik Außenministerium: Slowenien darf keine Strafen im kroatischen Gebiet verhängen

Außenministerium: Slowenien darf keine Strafen im kroatischen Gebiet verhängen

2 min gelesen
0

Slowenien droht kroatischen Fischern mit Geldstrafen von mehreren zehntausend Euros und Kroatien mit der Blockade bei der Schengen und OECD- Mitgliedschaft.

Seit Slowenien die Entscheidung des Schiedsspruchs einseitig anwendet, droht diese den kroatischen Fischern, die in der Savudrija-Bucht Fischen, mit Geldstrafen von mehreren zehntausend Euros und Kroatien mit der Blockade bei der Schengen und OECD- Mitgliedschaft.

Das kroatische Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten vermeldete derweil, dass Slowenien keine Berechtigung hat, ihre Vorschriften im kroatischen Gebiet anzuwenden und dass sie kein Strafen im kroatischen Gebiet verhängen darf. Sondern nur im realen slowenischen Gebiet und nicht in dem von dem Schiedsspruch bestimmten Gebiet.

Der kroatische Innenminister Davor Božinović kommentierte die Situation wie folgt:

“Was die Savudrija angeht, so macht die kroatische Polizei nur ihre Arbeit. Sie schützt die Interessen der kroatischen Republik, ihre Integrität und Souveränität, aber auch die Interessen der kroatischen Fischer. Kroatien versucht schon die ganze Zeit, Slowenien zu sagen, dass es Zeit ist, die offene am Tisch zu lösen. Falls Slowenien mit einseitigen Entscheidungen weitermachen sollte, haben wir auf jeden Zug eine Antwort. ” (NR)

Quelle: Außenministerium HR
Bild: Dalmatinka Media

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Empfehlung der kroatischen Zentrale für Tourismus

Aufgrund der momentanen Lage bezüglich Buchungen für einen Urlaubs-Aufenthalt hat Kroatien…