Home Land und Leute An einer Fakultät in Osijek dürfen nun auch Haustiere am Lernen teilnehmen

An einer Fakultät in Osijek dürfen nun auch Haustiere am Lernen teilnehmen

2 min gelesen
0

Durch eine einstimmige Entscheidung dürfen nun seit dem 9. November 2017 an einer Philosophischen Fakultät in Osijek auch Haustiere mit ihren Besitzern etwas lernen.

Es wurde festgestellt, dass einige Studenten, die ein Haustier besitzen (überwiegend ist es bei Hunden so) ihr Haustier nicht gerne alleine zu Hause lassen und doch eher dann zu Hause bleiben wollen und an einigen Tagen nicht das Studium besuchen. Die Entscheidung macht es nun jetzt möglich, dass geliebte vierbeinige Familienmitglied einfach mit in den Studiengang zu nehmen ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen und das Lernen zu erleichtern.

Auch Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen auf einen Hund angewiesen sind haben dadurch die Möglichkeit eine Institution zu besuchen und Ihr Ziel etwas zu lernen zu erreichen. In einem Regelwerk wurden Sicherheits- und Hygienebedingungen festgelegt, die natürlich auch eingehalten werden müssen und jeder hat die Aufgabe für sein Haustier eigenverantwortlich zu handeln. Aber nicht nur Hunde sind Willkommen, sondern auch andere Haustiere sind herzlichst eingeladen mit ihren Besitzern gemeinsam mit Freude die Zukunft zu gestalten.

Eine tolle Sache gemeinsam als zwei- und vierbeinige Familienmitglieder etwas zu Lernen.

Yvonne Vuk

Quelle: SIB.hr

 

 

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Derzeit 870.000 Touristen im Land

Laut eVisitor-Daten halten sich derzeit 870.000 Touristen in Kroatien auf, sagte Kristjan …