Im Rahmen der jährlichen UN-Studie “Human Development Report” wurden die Länder mit den besten und schlechtesten Lebensbedingungen weltweit aufgezählt. Darin heißt es, dass Albanien und Bosnien-Herzegowina zu den Nationen mit den schlechtesten Lebensbedingungen des Balkans zählen.

Insgesamt wurden 188 Länder weltweit beleuchtet. Von 20 Ländern mit dem besten Lebensstandard befinden sich elf in Europa und vier in Asien. Laut der UN-Studie zählt Norwegen zu der Nation mit den besten Lebensbedingungen, dicht gefolgt von Australien, der Schweiz, Dänemark, Holland, Deutschland, Irland, USA, Kanada und Neuseeland.

Zu dem Land mit dem besten Lebensstandard am Balkan zählt Slowenien (Platz 25.). Danach folgt Kroatien (Platz 47.), Montenegro (Platz 49.) und Serbien (Platz 66.). Die Studie basiert auf der Grundlage der aktuellen Lebensbedingungen des jeweiligen Landes.

Die schlechtesten Lebensstandards am Balkan weisen Mazedonien, Albanien und Bosnien-Herzegowina auf. Die Ergebnisse der Studie wurden auf der Grundlage von Parametern wie Armut, Alphabetisierung, Bildung, Lebenserwartung und anderen Faktoren gemessen. (NR)

Quelle: Human Development Report 2016
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Ausland

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Ab sofort auch Klebe-Vignette 2020 erhältlich!

Diesmal himmelblaues Autobahn-Pickerl – was bei der Verwendung zu beachten ist Ab sofort i…