Home Wirtschaft Agrokor – Aktien verzeichnen hohe Wertverluste

Agrokor – Aktien verzeichnen hohe Wertverluste

2 min gelesen
0

Rentenfonds, die in diese investiert haben, sollen bisher einen Verlust von rund 200 Mio. Kuna eingebüßt haben.

Nach einer Unterbrechung von sechs Monaten wurde letzten Freitag an der Zagreber Börse wieder mit den Aktien der Firmen die zum kroatischen Lebensmittelkonzerns Agrokor gehören, gehandelt – und das mit drastischen Wertverlusten.

Das Handelsvolumen selbst war jedoch auch sehr schwach. Daher gehen Analysten davon aus dass von einem großen Aktienverkauf noch nicht die Rede ist.

Ein weiteres Problem ist, dass kroatische Rentenfonds in diese Aktien investiert haben, so dass alles, was nun geschieht, die Höhe der zukünftigen Renten der kroatischen Bürger beeinflussen könnte.

Es wird geschätzt, dass die Rentenfonds am Freitag einen Verlust von rund 200 Mio. Kuna umgerechnet rund 26,7 Mio. Euro einstecken mussten. Demungeachtet halten einige Finanzprofis an den Agrokor- Aktien fest.

Diesbezüglich kommentierte der Finanzexperte Igor Gvozdanović folgendes: „Sollten die Hauptakteure und dabei meine ich die Banken, Investmentfonds und die Zulieferer eine gemeinsame Lösung finden, indem sie Agrokor z.B. Schulden erlassen und im Gegenzug Eigenkapital dafür erhalten, dann könnte der Aktienkurs wieder ansteigen.“ (NR)

Autor: Natali Tabak Gregoric

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Abfallwirtschaft: 1,18 Millionen Container für 400 Orte

Bis Mitte Juni 2021 erhalten rund 400 Städte und Gemeinden, die einen Antrag auf den Umwel…