Home Wirtschaft Abkommen im Wert von 103 Mio. Euro

Abkommen im Wert von 103 Mio. Euro

2 min gelesen
0

Kroatien und Norwegen haben drei Abkommen für verschiedene Programme unterzeichnet.

Premier Andrej Plenković traf am Dienstag mit der norwegischen Premierministerin Erna Solberg zusammen.

Die Politiker erörterten die Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sowie die Unterstützung und den politischen Dialog mit Ländern in der Region – die der EU beitreten wollen.

Kroatien und Norwegen haben zudem drei Abkommen im Wert von 103 Millionen Euro unterzeichnet.

Diese sollen verschiedene Programme für lokale Entwicklung, Wirtschaft und Wettbewerbsfähigkeit sowie die Justiz finanzieren.

Die norwegische Ministerpräsidentin beschenkte ihren Gastgeber einen Fußball und wünschte Kroatien viel Glück bei der Fuβball-WM in Russland. Der kroatische Premier hob diesbezüglich folgendes hervor: „Die zweite Phase ist für diesen Zeitraum ein bedeutender Beitrag zur Entwicklung Kroatiens in einer Reihe von Bereichen – von Bildung, Energieeffizienz, Klimawandel und anderen Bereichen, in denen unsere Zusammenarbeit bereits etabliert ist.”

Die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg fügte dem hinzu: „Seid Kroatien EU- Mitglied ist, ist der Handel zwischen unseren beiden Ländern um 30 Prozent angestiegen. Es gibt ein großes Potenzial für eine weitere Stärkung der Zusammenarbeit, von See- und Küstengebieten über Energie bis hin zu Bildung, Justiz und inneren Angelegenheiten.  Diese Abkommen zeugen von gegenseitigem Vertrauen.”

Glas Hrvastke/
Bild: HRT
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien heute, 20.07.2019

Die neuesten Nachrichten aus Kroatien im Podcast! Klicken Sie auf das Symbol …