Home Touristik 75 Prozent weniger Touristen im Land

75 Prozent weniger Touristen im Land

2 min gelesen
1

Eine Rückkehr zu dem Rekordumsatz von 2019 erwartet der Tourismussektor erst 2022.

Am Dienstag startete eine dreitägige Online-Tourismuskonferenz, die von kroatischen Hotelverbänden organisiert wurde.

Branchenexperten hoffen weiterhin auf die Hilfe der Regierung.

Eine Rückkehr zu dem Rekordumsatz von 2019 erwarten sie erst 2022.

Siniša Topalović der Leiter der Horwath HTL, Hotel-, Tourismus- und Freizeitberatung meint, der Tourismussektor könnte 2021 bei einer optimistischen Prognose rund 60 bis 70 des Umsatzes aus dem Jahr 2019 erzielen.

Gegenwärtig befinden sich, im Vergleich zum Vorjahr, nur rund 25 Prozent Touristen im Land.

Die Löhne der Angestellten im Gastgewerbe wurden um 30 Prozent gesenkt und auch erhalten diese Menschen keine Bonusse mehr.

Jegliche Investitionen wurden ebenfalls gestoppt.

Fraglich ist auch, ob touristische Investitionen im Wert von 35 Mrd. Kuna, deren Realisierung mithilfe europäischer Zuschüsse für die nächsten fünf Jahre geplant ist, zustande kommen werden.

Die Gastronomen und Hoteliers sind sich aber einig, dass in diesem herausfordernden Jahr Gäste aus Deutschland, Slowenien und Polen, neben einheimischen Gästen die treuesten waren.

Quelle: Stimme Kroatiens/Internationales Programm des kroatischen Rundfunks 
HRT/ 
Erstveröffentlichung 01.12.2020
Bild: MySeatime






						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Am Flughafen Zagreb sind jetzt Antigen-Schnelltests für Passagiere verfügbar

Die niederländische Fluggesellschaft KLM, die älteste Fluggesellschaft der Welt, hat die M…