Home Breaking News 43.219 Personen suchten 2018 Arbeit und Aufenthalt in Kroatien

43.219 Personen suchten 2018 Arbeit und Aufenthalt in Kroatien

3 min gelesen
0

Im Jahr 2018 zogen insgesamt 43.219 Menschen nach Kroatien, um dort zu leben und zu arbeiten. Dies ist fast dreimal mehr als 2016, berichtete die Tageszeitung Večernji list am Montag. 

Von den mehr als 43.000 Ausländern, denen im vergangenen Jahr ein vorübergehender Aufenthalt in Kroatien gewährt wurde, kamen 31.000 aus Bosnien und Herzegowina, Serbien, Mazedonien und dem Kosovo. 1.448 Ausländern wurden im vergangenen Jahr ein Daueraufenthalt gewährt.

Nach Angaben des Večernji-Verzeichnisses, das vom Innenministerium stammt, hatten 2.064 Personen die ankamen, einen höheren Bildungsabschluss. In Bezug auf die vorübergehenden Einwohner waren 28.000 der insgesamt ankommenden Personen jünger als 39 Jahre. In den Daten wurden diejenigen auf der Liste der Asylbewerber nicht berücksichtigt.

„Die meisten Personen waren Arbeiter, die Aufgrund des Saison-Arbeitsmarktes kamen, was an der großen Zahl der unter 40-Jährigen zu sehen ist. Landwirtschaft, Tourismus und Baugewerbe, die hier Schlüsselsektoren sind, ziehen geringere Qualifikationen an. Es war zu erwarten, dass Arbeiter aus Nachbarländern kamen, weil sie aus nicht wohlhabenderen Nationen hierher kommen “, sagte der Demograph Stjepan Šterc.

Die meisten Personen, denen ein zeitweiliger Aufenthalt gewährt wurde, waren Bürger aus Bosnien und Herzegowina (19.560), gefolgt von Serbien (6.354). Zwischen 200 und 900 Personen kamen aus den folgenden Nationen innerhalb der EU. Slowenien, Deutschland, Italien, Polen, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Spanien, Ungarn und der Tschechische Republik.

Hinzu kamen Aufenthaltsgenehmigung für Personen aus China (574), den USA (497), Russland (413), Indien (220), den Philippinen (156), Mexiko (143), Korea (135), Thailand (132) und Brasilien (126).

1448 Ausländern wurden im vergangenen Jahr der dauerhafte Aufenthalt gewährt. Die meisten davon kamen aus Deutschland, Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Serbien, Italien, Russland, dem Vereinigten Königreich und Mazedonien.

Die Zahl der Nachkommen kroatischer Auswanderer aus dem Ausland, die die kroatische Staatsbürgerschaft erhalten, hat ebenfalls zugenommen. Im vergangenen Jahr erhielten 1.005 Personen, hauptsächlich aus Südamerika, Australien und den USA, die kroatische Staatsbürgerschaft.

Večernji list/Kroatien-Nachrichten.de
Bild: Hrvaska.net

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

K.-H. Beständig in eigener Sache!

Karl-Heinz Beständig, die Institution unter den Nautikern, hat etwas richtig zu stellen. U…