Home Nautik 40 Prozent der weltweiten Charterflotten befinden sich in Kroatien

40 Prozent der weltweiten Charterflotten befinden sich in Kroatien

4 min gelesen
0

Der nautische Tourismus ist einer der stärksten Sektoren in der Tourismusbranche. Die Saison beginnt im April und Kroatien wird zunehmend als ein attraktives Reiseziel anerkannt, dass Segler und Jachtbesitzer aus der ganzen Welt anzieht.

Trotz der beeindruckenden Zahl von 40 Prozent zeigen die aktuellen Daten aus diesem Jahr einen leichten Rückgang im Vergleich zur gleichen Zeit im Jahr 2018. Der Rückgang ist relativ gering und liegt zwischen drei und vier Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Staatssekretär des Ministeriums für Tourismus, Tonči Glavina, ist jedoch nicht übermäßig besorgt. „Wir sind in diesem Segment nach wie vor sehr erfolgreich, insbesondere unter Berücksichtigung des Touristenverkehrs in der Europäischen Union. Wir haben uns zu einem erstklassigen Reiseziel entwickelt und ich gehe davon aus, dass wir eine sehr starken August- und eine Nachsaison haben werden. Die Buchungen bestätigen dies“, sagte Glavina.

Branchenkenner sind sich einig, dass es wenig Anlass zur Sorge gibt. Sie haben festgestellt, dass der nautische Tourismus eine etwas längere Saison besitzt, beginnend am 1. April: „Diese Saison ist etwas schwächer, besonders an den istrischen Yachthäfen und an der nördlichen Adria. Aber wir werden die gleichen Ergebnisse erzielen wie im letzten Jahr, als der nautische Tourismus rund 860 Millionen Kuna eingebracht hatte“, sagte Sean Lisjak, der Vorsitzende des Verbandes der Jachthäfen bei der kroatischen Wirtschaftskammer.

Minister Glavina ist der Ansicht, dass Kroatien über alle Voraussetzungen verfügt, um seine Zahl im nautischen Tourismus weiter zu verbessern. Er warnte jedoch davor, dass eine unkontrollierte Expansion nicht gesund sei. „Wir sind einer der interessantesten Reiseziele für den nautischen Tourismus weltweit. Wir arbeiten systematisch daran, die Zahlen zu erhöhen, aber wir müssen auch über die Nachhaltigkeit und die Zukunft dieses Segmentes im Tourismus nachdenken. Wir müssen unsere Gäste filtern – wir brauchen Gäste mit einem höheren Budget, die praktisch das ganze Jahr über nach Kroatien kommen und das Reiseziel und unser Meer respektieren.“

„Wir haben wirklich großartige Jachthäfen, die eine Erfahrung für sich selbst sind. Die Qualität der Dienstleistungen ist erstklassig und dies ist die Richtung, die wir weiter verfolgen müssen“, so Boško Ercegovac vom Verkehrsministerium.

Erscheinen am 06.08.2019 bei Glas Hrvastke/
Bild: ams-Yachting
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Nautik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Imotski

Die berühmte Volksballade Hasanaginica, die in mehr als 50 Weltsprachen übersetzt wurde, e…