Home Touristik 20 Millionen Touristen und ein Wachstum von 20% im November

20 Millionen Touristen und ein Wachstum von 20% im November

3 min gelesen
0

Die Anzahl von Touristen in Kroatien stiegen im November um 20% im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte das Kroatische Fremdenverkehrsamt (HTZ) am Donnerstag mit.

Nach Angaben des eVisitor-Systems kamen im November insgesamt 380.000 Touristen nach Kroatien mit 955.000 Übernachtungen . Dies entspricht einem Wachstum von 20%  gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Im November verzeichnete Zagreb mit 166.000 die meisten Übernachtungen, gefolgt von Istrien (149.000). Kvarner (132.000), dicht gefolgt von Split-Dalmatien (120.000) und Dubrovnik-Neretva (97.000) und der Region Zadar (87.000).

Die meisten Übernachtungen kamen von Touristen aus Slowenien, Deutschland, Bosnien und Herzegowina, Österreich, Italien, Korea und den USA.

Die beliebtesten Orte im November waren Zagreb, Dubrovnik, Opatija, Split und Rovinj.

Von Januar bis Ende November besuchten insgesamt 19,4 Millionen Touristen Kroatien, ein Plus von 6% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Übernachtungen stiegen um 4% auf 105,2 Millionen.

Tourismusminister Gari Cappelli kommentierte: „Wir nähern uns dem Ende des Kalenderjahres und wir können stolz auf unser Tourismusjahr sein, das von einer positiven Entwicklung geprägt ist. Dies ist das Ergebnis unserer durchdachten Tourismuspolitik eines verantwortungsbewussten und nachhaltigen Tourismus, der in unseren Zukunftsplänen und der von uns entwickelten Strategie für die Entwicklung des Tourismus bis 2025 eine wichtige Rolle spielen wird. Der beliebte und gut besuchte Advent, der nicht nur Gäste aus der ganzen Welt anzieht, sondern auch einheimische Trends fördert, bereichert das touristische Angebot während der Ferienzeit.

HTZ-Direktor Kristjan Staničić: „Wir sind zufrieden mit dem wachsenden Touristenzahl, den wir in diesen Wintermonaten aufrechterhalten haben. Wir rechnen mit einem sehr positiven Einfluss der Adventszeit während des gesamten Tourismusjahres und führen aus diesem Grund derzeit eine spezielle Adventskampagne in acht europäischen Schlüsselmärkten durch, darunter in Österreich, der Schweiz, Italien, Deutschland, Slowenien, Frankreich und Ungarn und Großbritannien. Neben dem Advent, einer der Hauptmotivatoren für die Anreisen in der Wintersaison, konzentrieren wir uns auch auf die Werbung für andere touristische Produkte. Außerdem wird eine Werbekampagne für den Business-Tourismus gestartet, um die Saison zu verlängern. “

CW/N. Rieger
Bild: Dalmatinka Media/Novi list
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien wird eines der ersten Länder sein das Touristen willkommen heißt

Der Generalsekretär der Welttourismusorganisation (UNWTO), Zurab Pololikashvili, sagte am …