Home Politik Wirtschaftsministerin bestreitet Fehlverhalten

Wirtschaftsministerin bestreitet Fehlverhalten

1 min gelesen
0

Die Staatsanwaltschaft und der Sicherheitsdienst untersuchen E-Mail Skandal.

Die Parteivorsitzenden der Regierungskoalition trafen sich am Freitag, um die durchgesickerten E-Mails von Wirtschaftsministerin Martina Dalić bezüglich der Ausarbeitung des sogenannten Lex Agrokor zu diskutieren.

Die Koalition hat zugestimmt, den Premier zu unterstützen, will aber auch nächste Woche wieder zusammenkommen, um Dalićs Rolle in diesem Prozess zu diskutieren. Die Wirtschaftsministerin hat ihrerseits erneut jedes Fehlverhalten bestritten und bekräftigt, dass sie wegen der Affäre nicht zurücktreten werde.

Sie sagte, die Konsultationen vor der Ausarbeitung der Rechtsvorschriften seien legitim gewesen und sie genieße weiterhin die Unterstützung der Koalitionspartner der Regierung.

Unterdessen wiederholte Premier Andrej Plenković, dass die Ministerien für Wirtschaft und Justiz an der Ausarbeitung von Lex Agrokor beteiligt waren.

Natasa Novaković, die neue Vorsitzende des Ausschusses für Interessenkonflikte des Parlaments, bestätigte, dass im E-Mail-Skandal ein Fall eröffnet wurde. Die Staatsanwaltschaft und der Sicherheitsdienst untersuchen ebenfalls die Angelegenheit. (NR)

Glas Hrvastke/
Bild: Kroatien-Nachrichten
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Ivan Strinić unterbricht vorübergehend seine Karriere

Der kroatische Fußballnationalspieler Ivan Strinić unterbricht vorübergehend seine Karrier…