Home Land und Leute Kultur Titos Yacht “Galeb” als Museum in Rijeka

Titos Yacht “Galeb” als Museum in Rijeka

2 min gelesen
0

Fast 10 Jahre ist es nun her, dass die Stadt Rijeka die alte Yacht mit 117 Metern von Tito mit dem Namen Galeb kaufte. Nun soll es bis 2020 (2020 möchte Rijeka Kulturhauptstadt Europas werden) als Museum mit angeschlossenem Restaurant und Hotel im Hafen glänzen.

Die Yacht des einstigen Machthabers Josip Broz Tito solle somit authentisch wieder hergestellt werden und es soll von der Geschichte  Jugoslawiens und Kroatiens erzählt werden. Der Bürgermeister ist wegen diesem Projekt schon in die Kritik geraten. Nicht jeder findet dieses Vorhaben gut, andere wiederum finden es toll. Im letzten Jahr schon wurde im September der Tito-Platz in der Stadt Zagreb umbenannt.

Eine Geschichte hat es ja.

Das Schiff wurde 1938 in Genua gebaut. Es transportierte Bananen aus Afrika. Im Zweiten Weltkrieg nutze es die italienische Marine und wurde von Briten im Jahr 1941 versenkt. Es wurde repariert doch die Deutschen beschlagnahmten es und setzten es als Minenschiff ein. Im Jahr 1944 wurde es von Alliierten durch Bomben zerstört und es sank vor Rijeka wieder.

Tito ließ es bergen und zu seiner offiziellen Yacht umbauen. Er war auf der ganzen Welt damit unterwegs nicht nur zu politischen Begegnungen nein auch zu seinem Vergnügen. Sogar einige Prominente wie Königin Elizabeth II., Sophia Loren, und Elizabeth Taylor waren dort zu Gast.

Nach seinem Tod 1980 begann der Verfall der Yacht “Galeb”.

Rund 5,4 Millionen Euro sind für die Instandhaltung eingeplant. (YV)

Bild: Dalmatinka Media

 

 

 

 

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Yvonne Vuk
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Erstes 6-Sterne-Kreuzfahrtschiff hat in Pula Kontakt mit dem Meer

Letzte Woche war es endlich soweit, dass das erste 6-Sterne-Kreuzfahrtschiff mit dem Namen…