Home Land und Leute Kultur Neue Online-Plattform zur Überwachung der anstehenden Bildungsreformen

Neue Online-Plattform zur Überwachung der anstehenden Bildungsreformen

1 min gelesen
0

Ab Herbst wird experimentell in bestimmten Schulen die Bildungsreform starten, die Online-Plattform macht die Mitverfolgung des Prozesses transparent und öffentlich.

Der Präsident der HNS-Partei Ivan Vrdoljak und die Bildungsministerin Blaženka Divjak präsentierten eine Online-Plattform zur zeitlichen Überwachung der Bildungsreformen. Diese soll experimentell in 60 Schulen angewendet werden und im Herbst diesen Jahres in Kraft treten. Alle kroatischen Bürger können mit Hilfe der Plattform den Prozess der Bildungsreformen von Seiten des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung mitverfolgen. Es wird genau angegeben, was bisher erzielt wurde und welche Prozesse wann und wo vonstatten gehen, hieß es laut Vrdoljak. Hinzu werden alle neuen Projekte auf der Seite veröffentlicht. Die Ministerin für Wissenschaft und Bildung Blaženka Divjak wies auf die Relevanz der Transparenz aller Arbeiten hin. Außerdem sei die Kontinuität ein wichtiger Faktor, der den Erfolg der Reformen begrüßt. Ab September diesen Jahres wird die Reform experimentell in bestimmten Schulen eingesetzt, in welchen genau, wird bald verkündet, erklärte Divjak. (NR)

Quelle: HRT
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Bilder der Vergangenheit, Tribanj Kruščica 1970

Lustige Bilder die 1970 in Tribanj und Umgebung aufgenommen wurden. Viel Spaß dabei!  Ihre…