Home Touristik Nautik und Luftverkehr in Kroatien boomen und Frankreich zieht mit

Nautik und Luftverkehr in Kroatien boomen und Frankreich zieht mit

5 min gelesen
0

Frankreich wird das nächste Land welches sich Kroatien zuwendet und wieder einmal zeigt, dass Kroatien ein immer beliebteres Land wird.

Bis heute den 10. Dezember nimmt die kroatische Zentrale für Tourismus (HTZ) noch an der Internationalen Nautischen Messe in Paris teil. Die Messe ist einer der bedeutensten Messen in Europa. Jährlich wird diese Messe von mehr als  200.000 Besuchern auf über 130.000 Quadratmetern Fläche mit 700 Ausstellern besucht. Mit einer Vorstellung von 1.000 Schiffen ist diese Messe doch schon gigantisch. Der kroatische Stand wurde in diesem Jahr von Kristijan Stanicic, dem Direktor der HTZ besucht und sogar auch der kroatische Botschafter von Frankreich  suchte Kontakt zum kroatischen Verband. Stanicic sagte, dass dieser Workshop mit dem Ziel organisiert worden ist um auf das Land Kroatien noch einmal mit den nautischen Reisezielen an der Adria weiter auszubauen und die Zusammenarbeit von interressierten kroatischen französischen Partnern direkt zu ermöglichen. In erster Linie ist dieser Workshop für Yachthäfen, Charterunternehmen, Reisebüros, die sich mit den nautischen Tourisimus beschäftigen. Auch Tauchzentren, die mit 13 kroatischen Teilnehmern und französischen Agenturen, Reiseveranstalter und Journalisten zusammen zu bringen. Nautik ist eines der Bereiche, die in Kroatien zu den besten Reisezielen führt.

Nicht nur, dass Nautik eine wichtige Rolle beim Besuch von Direktor Stanicic spielte, nein sondern auch wurde bei einem Treffen mit dem Leiter der internationalen Entwicklung der Fluggesellschaft Volotea, Ed Frairtrom darüber gesprochen, dass Kroatien eine wichtiges Ziel ist die Fluggesellschaft weiter auszubauen und um 44 Prozent im Jahr 2018 steigern.

Volotea ist auf dem französischen Markt einer schnell gewachsensten Flugunternehmen.

Im Jahr 2018 werden zwei neue Flugstrecken, Nizza-Split und Nantes-Pula von Frankreich aus eröffnet. Volotea sieht auch für die kommenden Jahre Potenzial für Eröffnungen neuer Linien in Rijeka, Pula, Zadar und Zagreb, aber nicht nur aus Frankreich sondern auch aus anderen europäischen Flughäfen.

Auch das Treffen mit der französischen Direktion von Germania, welche schon in diesem Jahr eine reguläre Strecke von Toulouse nach Dubrovnik einführte, kündigen auch weitere Strecken von Frankreich nach Kroatien an. Das die Entwicklung und die Beliebtheit weiter wächst bestätigt auch der General Manager von Globasialor, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Bootsverleih. Und auch der französische Reiseveranstalter im Wellness Bereich und numero1 und oVoyages kündigen die Ankunft in Kroatien an.

Mit den Franzosen konnte Kroatien im Jahr 2017 mit mehr als 540.000 Ankünften einen Anstieg von 9 Prozent erzielen und einen weiteren Anstieg von 5 Prozent einen Rekord von 2,1 Millionen Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr erreichen. Nautische Charter konnten im Jahr 2017 einen Anstieg von französischen Touristen um 11 Prozent realisieren und 6 Prozent mehr Übernachtungen.

Wer kann auch schon dem wundervollen Land Kroatien mit über 1000 Inseln widerstehen.

Yvonne Vuk

Quelle: Pd

 

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Yvonne Vuk
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Ausflugstipps für die ganze Familie in der Region Zagreb

Wie bei meinem letzten Beitrag, der Entdeckertour durch Kroatien schon erwähnt entfernen w…