Home In eigener Sache Wie der Parteiausweis alle Türchen öffnet

Wie der Parteiausweis alle Türchen öffnet

5 min gelesen
0

Die Königin von Knin ist zurück

Die ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Knin, Josipa Rimac, ist zurück… Die HDZ-Maschinerie hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet und dafür gesorgt seine Parteimitglieder gut unterzubringen. Der ehemalige Premierminister Tomislav Karamarko hatte mit Josipa Rimac große Pläne, doch nach dem Scheitern der damaligen Regierung und mit der Wahl der neuen Regierung um Andrej Plenković, war für Josipa Rimac kein Platz mehr übrig. Danach verlor die „Königin Knins“ auch noch die Bürgermeisterwahlen gegen den unabhängigen Kandidaten Marko Jelić. Ein heftiger Schlag für die Partei, da Knin doch nach Vukovar zu einem der größten „Kriegssymbole“ gilt. An Knin erinnern sich alle Politiker nur am 05.08. (Operation Oluja), ansonsten ist die Stadt wie leergefegt, ohne jegliche Bedeutung – hier hat Josipa Rimac allerbeste Erfahrungen sammeln können für Ihren heutigen Job.

Heute ist Josipa Rimac Staatssekretärin im Verwaltungsministerium und seit ein paar Tagen Leiterin der Arbeitsgemeinschaft rund um das Thema „nationales Programm zur Bekämpfung von Interessenskonflikten“.
So eine Arbeitsgemeinschaft klingt gut, v.a. da sich in Kroatien der Großteil in irgendwelchen Interessenskonflikten befindet.

Wie werde ich Staatssekretär(in)?

Nun ja, es gibt zwei Varianten Staatssekretärin zu werden… Die erste Möglichkeit ist: Sie schließen ein fünfjähriges Jurastudium ab, schreiben Ihre Diplomarbeit, amüsieren sich ein, zwei Jahre mit verzwickten, administrativen Problemen, ziehen sich Berge an Literatur rein, besuchen verschiedene Konferenzen, schreiben Ihre eigenen Fachberichte und lesen die Kritiken anderer durch diese Sie wieder etwas dazulernen und sich weiterentwickeln. Die zweite Variante ist: Ihr Parteiausweis, genau wie bei Frau Rimac.

Ok, böse Zungen behaupten die neue Leiterin der Arbeitsgemeinschaft hat allerbeste Voraussetzungen für diesen Job. Warum? In ihrer Stadt Knin hat sie ihre Position als Bürgermeisterin hervorragend ausgenutzt: Grundstücke günstig gekauft und teuer an große Supermarktketten verkauft, sie baute Wohnhäuser, die sie auf ihren Ehemann und ihre Verwandten umschreiben ließ, mit den Steuergeldern der Stadt Knin ließ sie ein Sommerhaus in Vodice bauen, als Parlamentsabgeordnete hat sie die Infos über Ihr Eigentum gefälscht und diesbezüglich schon ein, zwei Verfahren gegen sich laufen. Die Verfahren wurden nie abgeschlossen und es kam bis heute noch zu keinem Urteil.

Ohne Zweifel ist Frau Rimac die beste Kandidatin für diese Position, sie besitzt ausreichend Erfahrungen wie man mit dem Thema „Interessenskonflikte“ umgehen muss.
Nur wen will sie bekämpfen? Sich selbst? Höchst unwahrscheinlich.

Kroatische Realität, der Parteiausweis bringt hier einem viel mehr als Wissen, Kompetenz…
An dieser Stelle könnte Andrej Plenković z.B. auch Tomislav Horvatinčić als Verkehrsminister benennen (Horvatinčić tötete zwei italienische Touristen auf ihrem Segelboot, indem er mit seinem Motorboot das Segelboot rammte; In Zagreb verursachte er ebenfalls zahlreiche Unfälle…). Ja ja, der Mann ist immer noch auf freiem Fuß – Parteiausweis und gute Beziehungen bringen doch einiges mit sich. Nun ja, es lebe die Königin!

Croatia – full of life!

Bild: Roberta F./wiki
Jurica Zelić
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Jurica Zelić
Mehr laden in In eigener Sache

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Endlich: Am kommenden Dienstag wird die Čiovo-Brücke eröffnet!

Am kommenden Dienstag wird die lang ersehnte Čiovo-Brücke eröffnet. Die letzten Untersuchu…