Seit Jahren verzeichnen die Veranstalter gute Zuwächse für Kroatien.

Das Wachstum könnte sogar noch größer ausfallen, wenn es nicht zu Kapazitätsengpässen kommen würde. So berichtet etwa Misir-Geschäftsführer Martin Misir davon, dass in den Pfingstferien die Kapazitätsgrenzen bei den Flügen schon erreicht seien. Gleiches gelte für stark nachgefragte Häuser in Spitzenzeiten. Angesichts der „hervorragenden Nachfrage“ rechnet auch DER-Touristik-Manager Manuel Frangenberg mit Engpässen, insbesondere zu den Ferienterminen von Anfang Juli bis Mitte/Ende September.

Alltours geht schon gar nicht mehr von Wachstum aus. „Aufgrund des allgemeinen Bettenengpasses in Istrien und der unvermindert hohen Nachfrage aus zahlreichen europäischen Ländern wie Großbritannien und Skandinavien erwarten wir für 2018 keine hohen Steigerungsraten“, erklärt Hoteleinkäufer Patrick Roeder.

Insbesondere Istrien sei an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. Neubauten mit nennenswerten Betteneinheiten seien derzeit nicht in Sicht. „Deswegen – und nicht nachfragebedingt – wird der deutsche Markt eher stagnieren“, so Roeder. Nicht ganz so eng sieht man es bei FTI. „Im Last-Minute-Segment kann es im Hotelbereich zu Engpässen kommen, da wir nicht erwarten, dass im Laufe des Sommers weitere Kapazitäten hinzukommen“, sagt Produktleiter Luca Picone Chiodo und rät den FTI-Kunden zum frühzeitigen Buchen. „Den Flugbereich sehen wir weniger kritisch, da die Strecken neben Linienfliegern auch von Low-Cost-Carriern bedient werden und viele Urlauber Kroatien auch mit dem Auto bereisen.“

Nachdem im vergangenen Jahr bei Riva Tours alle Hotels ausverkauft waren, hat sich der Kroatien-Spezialist für die kommende Sommersaison stark aufgestellt: Die Zahl der Hotels sowie der Ferienhäuser und -wohnungen sei um zehn Prozent aufgestockt worden, berichtet Geschäftsführer Konsti Gaitanides, für Flugreisen sei die Kapazität nahezu verdoppelt worden. „Wir sind für eine Supersaison gerüstet“, sieht Gaitanides sich für die starke Nachfrage gut vorbereitet. (NR)


Quelle: ta
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Hotelmagnat Anđelko Leko ist tot

Der kroatische Hotelmagnat Anđelko Leko ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Anđelko Leko…