Home Land und Leute Natur und Umwelt Ein Meister der Tarnung – die Mittelmeer-Stabschrecke, paličnjak

Ein Meister der Tarnung – die Mittelmeer-Stabschrecke, paličnjak

3 min gelesen
0

Vor zwei Tagen habe ich die erste Stabschrecke dieses Jahres gesehen. Und die Gelegenheit möchte ich nützen, etwas über diese interessanten Tiere zu erzählen.

Alle Stabschrecken sind Vegetarier, sämtliche Stadien ernähren sich Blättern verschiedener Rosengewächse. Hier in Norddalmatien sind das hauptsächlich Schlehen und die Mittelmeer-Brombeere, die überall wachsen. Und dort kann man auch die Tiere sehen, wenn man ganz genau hinschaut.




Der Körper der Tiere ist schmal und lang, so imitieren sie einen dünnen Zweig. Sie sind nachtaktiv und verbringen Tag in Ruhe. Dabei klammern sie sich an einen Ast, sodass es aussieht, als wären sie ein Zweig. Und um die Tarnung komplett zu machen, schwingen sie mit dem Wind mit.




Im Herbst hat mich eine alte, ausgewachsene Dame besucht und sich wochenlang an mein Kabel gehängt. Hier kann man wunderbar sehen, wie sie sich genauso wie der Untergrund biegt, um nicht entdeckt zu werden.

Das Weibchen legt die Eier auf dem Boden oder in Bodennähe ab, nach kurzer Zeit schlüpfen die winzigen Nymphen, also die kleinen Stabschrecken. Sie klettern in ihren Strauch und fressen und wachsen. Die Entwicklung verläuft über einige Stadien, die gleich aussehen. Zwischen jedem Stadium muss sich das Jungtier häuten, da ihr Außenskelett zu eng wird. Pro Jahr gibt es zwei Generationen, es überwintern sowohl Eier als auch junge Weibchen.

Bei den Stabschrecken gibt es fast nur Weibchen, da sie sich selbst befruchten. Dadurch sind bei diesen Tieren Männer überflüssig geworden.

Bacillus rossius Rossi, 1788 gehört in die Familie Bacillidae Brunner von Wattenwyl 1893, den Stabschrecken. Sie kommt vor allem im westlichen Mittelmeerraum, also in Frankreich, Spanien und Italien vor. Ihr östlichstes Verbreitungsgebiet ist Kroatien.

Ein Beitrag von: Moni Losem
 Quelle und Bilder: Kroatiens Fauna und Flora
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Moni Losem
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…