„Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten“, so  George Bernard Shaw – Schriftsteller und Nobelpreisträger.

Wie karge Buckel liegen sie in der Adria. 89 verkarstete und größtenteils unbewohnte Inseln die zum Kornati-Nationalpark gehören. Beliebt sind die Kornaten vor allem bei Tauchern und Seglern.

Die vielen kleinen Inselchen rings um die größeren Eilande Kornat und Zut liegen wie zufällig verstreute kahle Steinhaufen im Meer.

Doch selbst die Kargheit der Landschaft kann dem paradiesisch anmutenden Charme der Kornaten nichts anhaben, denn hier ist es herrlich einsam. Jetzt Segeltörn durch die Kornaten buchen!

Sehenswert sind die Kliffs/Steilküste mit dem Salzsee Mir auf Dugi Otok. Die unbewohnte Insel Mana mit ihren Ruinen die an ein Piratennest erinnern jedoch nur Filmkulisse für “Tobendes Meer” waren.  In der mittelalterlichen Kirche nahe der Kravlacica-Bucht wird immer am 2. Juli eine Messe gefeiert.  Die Aussicht vom 89m hohen Berg Vrujsko bei Vrulje ist bei Sonnenuntergang atemberaubend.
Erkunden Sie dieses Revier mit einem der sympatischsten Kapitäne der kroatischen Adria!
Redaktion Nautik/Andreas-Underworld
Bild: Andreas-Underworld
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Nautik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

An beiden Gedenkfeiern wird die Regierung teilnehmen

Premierminister Andrej Plenković sagte für die Medien, dass ein Teil der Regierung Škabrnj…