Home Land und Leute Familie Der Internationale Tag der Frau – Međunarodni dan žena

Der Internationale Tag der Frau – Međunarodni dan žena

5 min gelesen
0

Die Suche nach dem tatsächlichen Ursprung dieses Tages hat sich als ziemlich schwierig erwiesen, denn es gibt unzählige Varianten. Gemeinsam aber ist der ungefähre Zeitpunkt der Entstehung, nämlich die Jahre 1909-1911. Einer Zeit also, in der die Frauen es wagten, sich gegen Männer aufzulehnen, Arbeitsbedingungen zu kritisieren, eigene Chefinnen zu sein und – und das war das schlimmste – womöglich besser und erfolgreicher zu sein als Männer. Diese Jahre sind sicher der entscheidende Wendepunkt, an der sich die Stellung der Frau in der Gesellschaft total verändert hat. Seit dieser Zeit hat sich vieles verändert, aber es muss sich noch mehr verändern. Eine Betrachtung der Stellung der Frau bedarf aber sicher eines eigenen Artikels.




Auch in Dalmatien hat sich in den letzten 100 Jahren einiges geändert. Die jungen Frauen sind selbstbewusst und haben alles im Griff. Daneben haben sie ihren ausgeprägten Familiensinn bis heute erhalten, eine Eigenschaft, die ihnen hoffentlich nie verloren geht.




In Norddalmatien ist es Brauch, dass am 8. Dezember die Frauen von der Gemeinde zu Kaffee und Kuchen eingeladen werden, und jede eine Rose erhält. Und so treffen sich auf der Insel Vir alle Frauen vor dem Kaffee vom Restoran Kotarina.

Und wie es sich bei diesem Anlass gehört, strahlt an diesem Tag die Sonne, das Meer glitzert und kein störender Lufthauch ist zu spüren.




Naja, wie wir Frauen so sind, haben wir die kleinen Kuchenstückchen erst einmal stehen lassen – wir müssen ja an unsere Linie denken. Aber irgendwie haben wir es dann doch geschafft, die Teller klammheimlich zu leeren.




An diesem Tag gibt es eine völlig neue Sitzordnung und strenge Geschlechtertrennung. Die Ladies nehmen gemütlich in ihren Stühlen Platz, die Herren dürfen derweil an der Mauer stehen und zumindest zuschauen.




Extra für die Damen wurde die Gruppe Grdelin aus Zadar eingeladen, die eine halbe Stunde aufspielte. Sie interpretierten Lieder, die viele mitsingen konnten und sorgten für Stimmung.




Aber dann wurde es still, fast zu still. Denn Mitarbeiter der Gemeinde verteilten Rosen an die Damen. Und jede bekam dabei ein Küsschen rechts, ein Küsschen links.




Die Rose als Sinnbild für den Internationalen Tag der Frau. Erst habe ich es als Klischee abgetan. Aber je länger ich darüber nachdenke, umso mehr meine ich, dass sie den langen Kampf der Frauen wunderbar symbolisiert. Der dornen bewehrte Blütenstiel für den langen, steinigen Weg, den Frauen bis heute gegangen sind und noch gehen werden. Die Blüten als Ergebnis dieses Weges, in einer unglaublichen Vielfalt, die auch Frauen innewohnt.




Und so kämpfen wir in allen Ländern weiter für die Rechte und Freiheit der Frauen und lesen uns sicher wieder am Tag der Frau 2019. Vielleicht gibt es ja über Veränderungen zu berichten, die bis dahin geschehen sind.




Und wenn wir ehrlich sind, wir haben ja auch noch unsere ganz eigene Weise, um unseren Willen ab und zu durchzusetzen – die Waffen einer Frau.


Ein Beitrag von: Moni Losem
 Bilder: Kroatiens Fauna und Flora
 Quelle: tportal
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Moni Losem
Mehr laden in Familie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…