Auf dem Weg von Zagreb nach Rijeka durchquert man auf halber Strecke den Gorski Kotar. Wer dieses Gebiet kennenlernen möchte, ist im Museum Kaštel Zrinski am richtigen Ort!

Heute zeigen wir ihnen jenen Teil des Museums, der den Bergwäldern gewidmet ist. In einer Multimediashow wird die Geschichte der Waldarbeit und der Holzverarbeitung im Gorski Kotar dargestellt.

Man lernt die Werkzeuge, die für die Holzarbeiten benutzt wurden, in ihrer natürlichen Umgebung kennen. Akustische Untermalung vervollständigt die Eindrücke der Besucher. Eine besonders für Kinder interessante Attraktion sind die Figuren.

“Das sind nicht einfach nur Puppen. Sie sind den Menschen, die in kroatischen Wäldern gearbeitet haben, nachempfunden. Heute sind die wahren Personen bereits in Pension. Besonders interessant ist, dass die aus Gorski Kotar kommenden Besucher die menschlichen Vorbilder für die Puppen auch tatsächlich sofort erkennen. Das fasziniert vor allem Kinder.”

Nensi Puškarić, Museumsdirektorin

 Alt und Jung verweilen am Ende des Besuchs noch gerne im Eingangsbereich, um sich an einem interessanten Lernspiel zu versuchen.

Nach dem Museumsbesuch kann man dann im nahegelegenen Hotel kulinarische Spezialitäten des Gorski Kotar verkosten, zum Beispiel mit Pancetta umwickelte Hirschmedaillons, dargeboten als Jägerspieß an Waldbeerensauce.

“Die Errichtung dieses Museums ist auch für uns von großer Wichtigkeit, da es zur Verlängerung der Saison beiträgt und ganz neue Gästegruppen angesprochen werden, die auch unsere kulinarischen Köstlichkeiten schätzen.”

Klaudio Mance, Hotelier, Brod na Kupi

BR Presse/TV Kroatien-Maja Kobol (NR)
Bild: BR
Video: Mesmerized

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Ivan Strinić unterbricht vorübergehend seine Karriere

Der kroatische Fußballnationalspieler Ivan Strinić unterbricht vorübergehend seine Karrier…