Home Sport AM IDEALSTEN WÄRE ES, JETZT ZU GEHEN. ABER LASST MICH NOCH EIN PAAR TAGE ÜBERLEGEN.

AM IDEALSTEN WÄRE ES, JETZT ZU GEHEN. ABER LASST MICH NOCH EIN PAAR TAGE ÜBERLEGEN.

3 min gelesen
0

Bereits seit Wochen sind nicht nur alle Augen in Kroatien, sondern auch der Welt auf die „Feurigen“ gerichtet. Und vor allem eine Frage brennt vielen auf der Zunge: „Bleibt Zlatko Dalić Nationalteamtrainer oder nicht?“

„Die Entscheidung habe ich bereits vor der WM getroffen. Als ich allerdings nach Kroatien kam und die Freude der Menschen sah, muss ich meine Entscheidung überdenken. Nicht wegen mir, sondern wegen der Emotionen dieser Menschen“, so Dalić gegenüber „24sata.hr“

„Habe ich überhaupt das Recht, all diese Leute zu enttäuschen? Mein einziges Ziel war die WM. Dafür habe ich gewisse Dinge geschluckt und auf mir sitzen lassen, die ich sonst nicht erlauben würde. Ich habe einfach geschwiegen und diese Sachen über mich ergehen lassen.“

„Ich bin unabhängig, allerdings ist Kroatien mein Traum. Auch wenn ich gewisse Dinge ignoriert habe, so habe ich sie nicht vergessen. So haben sie mich zum Beispiel nach dem Spiel gegen Peru einfach angerufen und wollten mich ersetzten. Zum Glück gab es auch intelligente Leute, die dies aufhielten.“

Kritik am kroatischen Fußballverband HNS
„Wenn jemand etwas sagt, wird sofort via Aussendungen reagiert. Wenn ich jedoch angegriffen werde, verteidigt mich keiner. Das muss auch keiner, denn ich werde mich in Zukunft alleine verteidigen. Was ich jedoch nicht zulassen werde, ist, dass ich einfach so ausgetauscht werde. Für solche Spielchen mit ich zu seriös.“

„Davor Šuker verhält sich mir gegenüber toll, fragt immer nach und hat mein Wohl im Sinn. Dafür zieh ich den Hut vor ihm. Aber ich spreche nicht von ihm, sondern von den Menschen neben ihm. Der HNS muss seinen Coach schützen. Bereits nach dem Anruf nach Peru habe ich gesagt: ‚So das war’s!“

„Ich werde mir jetzt noch etwas Zeit nehmen, meine Entscheidung zu überdenken. Und ausschließlich ich, werde entscheiden. Ich habe auch die Spieler diesbezüglich kontaktiert. Sie sind meine Familie“, erklärte der „Feurigen“-Coach abschließend.

kosmo.at/24sata
Bild: Sportcom
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Sport

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Bilder der Vergangenheit, der Autoput 1987

Heute können Sie eine Reise auf dem berüchtigten Autoput miterleben. Viel Spaß dabei! Ihre…